Sinnliche Momente im Wechselspiel von Macht und Ohnmacht

Die unglaublich ästhetische Architektur der Kraftwerke Salzburgs und weitere überraschende Orte der Stadt haben mich inspiriert. Naturschauplätze, mit zauberhaftem Licht, kontrastieren die karge Betonwelt der modernen Heizkraftwerke. In der Choreografie stehen sich Beziehung, Individualität und Macht und Gewalt gegenüber. Die Suche jedes Einzelnen zeigen Wege auf, diesem Konflikt zu begegnen. Eine abstrakte Bild-Ebene verbindet: Die Formsprache der Bewegungen der Tänzer, die Architektur und die sich verändernden Anordnungen der gesamten Installation.

Film-Installation mit Solotanz

REGIE
Did Schaffer

CHOREOGRAFIE 
Did Schaffer, in Zusammenarbeit mit den TänzerInnen

BÜHNENBILD
Beppo Widmer

KAMERA
Etienne Gröpl
Keren Wang
​​​​​​​Maurice Messinger

TANZ IM FILM
Milena Meier
Ladina Ambauen
Chiara Morella
Rudi Natterer
Patricia Lahstwell
Juan Sanches

LIVE PERFORMANCE
Milena Meier

dialog-salzburg-skizze-choreographie-8-3dialog-salzburg-skizze-choreographie-8-3
dialog-salzburg-skizze-choreographie-9dialog-salzburg-skizze-choreographie-9